Der ALSTOM Coradia iLint 

Anforderungen
AKASOL liefert Batterien für den ersten Wasserstoffzug

AKASOL beschäftigt sich seit einem Jahrzehnt mit der Entwicklung von Antriebsbatterien für Züge. Bei der Zusammenarbeit mit dem französischen Bahntechnik-Spezialisten Alstom kommt dieses Know-How besonders zur Geltung: Denn AKASOL liefert mit den leistungsstarken Batteriesystemen das Herzstück für den Antriebsstrang des innovativen, weltweit einzigartigen Wasserstoffzugs Coradia iLint. Seit September 2018 ist der von Elektromotoren angetriebene, emissionsfreie Zug in Norddeutschland im Testeinsatz.

Der Alstom Coradia iLint ist eine erste, emissionsfreie Alternative für Dieselzüge auf Strecken, die gar nicht oder nur mit immensem Aufwand elektrifiziert werden können. Vorgestellt 2016 im Rahmen der Transportmesse InnoTrans in Berlin, feierte der iLint nur ein Jahr später im März 2017 seine Jungfernfahrt mit 80 Kilometern pro Stunde auf einer Alstom-Teststrecke in Salzgitter. Am 11. Juli schließlich erhielt der Zug vom Eisenbahn-Bundesamt die Zulassung für den Passagierverkehr im öffentlichen Netz.

Entwicklung
Deutsch-französische Kooperation

Entworfen wurde der Coradia iLint im Alstom-Kompetenzzentrum für Regionalzüge im niedersächsischen Salzgitter (Deutschland) sowie dem Alstom-Kompetenzzentrum für Traktionssysteme im französischen Tarbes. Das Projekt profitiert von der Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Mobilität: Die Entwicklung des Coradia iLint wurde von der Bundesregierung im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms für Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) finanziert.

“Mit dem Coardia iLint sind Deutschland und Frankreich gemeinsam
Vorreiter für Wasserstoffzüge weltweit.” Felix von Borck, Head of Sales Rail

Seit September 2018 ist ein erster Zug in der Weser-Ems-Region im täglichen Testeinsatz und bringt Passagiere sicher und beinahe geräuschlos von Cuxhaven über Bremerhaven und Bremervörde nach Buxtehude. Bis 2021 will das Land Niedersachsen 14 Wasserstoffzüge auf die Schiene bringen.

Technik
Brennstoffzelle und Batteriesysteme kombiniert

In seinem Wasserstoffzug kombiniert Alstom leistungsstarke und robuste Li-Ion-Batteriesysteme mit Wasserstoff-Brennstoffzellen. Die im Unterboden verbauten Batteriesysteme vom Typ 3P AKASYSTEM 18 AKM bilden das Herzstück des Antriebsstrangs, da die Brennstoffzellen dann besonders effizient sind, wenn sie gleichmäßig betrieben werden.

Der Coradia iLint tankt gasförmigen Wasserstoff aus erneuerbaren Energien, der dazu genutzt wird, in den Brennstoffzellen kontinuierlich elektrische Energie zu generieren. Diese elektrische Energie wird zunächst in den Batteriesystemen von AKASOL zwischengespeichert – und ganz nach Bedarf des Zuges abgegeben. Eine Tankfüllung von der mobilen Wasserstofftankstelle in Bremervörde reicht für 1.000 Kilometer Reichweite.

Die Zusammenarbeit zwischen Alstom und AKASOL ist auf mehrere Jahrzehnte ausgerichtet. Neben der Lieferung von bis zu 500 Batteriesystemen für 250 Wasserstoffzüge in den kommenden 15 Jahren, stellt AKASOL darüber hinaus den laufenden Betrieb der Züge sicher – und tauscht die Batteriesysteme aus, falls die Notwendigkeit besteht.

Die flüssiggekühlten, leistungsstarken Batteriesysteme, die AKASOL seit 2013 entsprechend der Anforderungen von Alstom entwickelt hat, stellen nicht nur die notwendige Antriebsleistung zur Verfügung, sondern speichern auch die Bremsenergie. Dafür ist die Power der Batteriesysteme von 111 Kilowattstunden bei einer nominellen Spannungslage von 800 Volt erforderlich.

Die durchschnittliche Leistung liegt bei 221 Kilowatt – in der Spitze benötigt der Zug sogar 450 Kilowatt für maximal 40 Sekunden. Darüber hinaus erhalten auch Bordsysteme wie Beleuchtung und Klimatisierung elektrische Energie. Die Batteriesysteme sind für den Bahnbetrieb ausgelegt und erfüllen die maßgeblichen Regularien IEC 61508 und EN 12663. Die modularen Subsysteme sind entsprechend EN 61373, EN 50121, EN 60529 und UN 38.3 geprüft.

Bilder: Copyright ALSTOM S.A.

Ähnliche Referenzprojekte

Referenzprojekt

Mercedes-Benz eCitaro - Bereit für die Stadt von morgen.

Weiterlesen

Kontakt
Fragen an uns!

Gerne beraten wir Sie individuell, welches unserer Produkte am geeignetsten für Ihre Anforderungen ist. Kontaktieren Sie uns unkompliziert per Telefon oder E-Mail.
+49 6151 800500

Herunterladen der
Downloads

  • Zugriff auf alle Downloads von Akasol
  • Exklusive Anleitungen, Datenblätter etc.
  • Immer aktuelle Versionen
Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Bestimmungen zum Datenschutz und bestätigen, diese gelesen zu haben.