Neues Ultra-Hochenergie-Batteriesystem

18.01.2022

AKASOL liefert an GILLIG die nächste Generation des AKASystem AKM CYC mit einer Batteriekapazität von bis zu 686 kWh

Die AKASOL AG wird GILLIG, einen führenden Hersteller von Linienbussen in Nordamerika, mit der dritten Generation des Batteriesystems AKASystem 9 AKM 150 CYC beliefern. Der Rahmenvertrag hat ein Gesamtvolumen im niedrigen dreistelligen Millionen-Euro-Bereich. GILLIG bietet in seinem Transitbus bis zu 686 kWh verfügbare Energie – die größte Kapazität in einem nordamerikanischen Transitbus und eine Steigerung von 32 Prozent gegenüber dem Batteriesystem der zweiten Generation.

„Wir sind besonders stolz darauf, GILLIG unser neues AKASystem AKM CYC zur Verfügung stellen zu können, das für Langstreckenanwendungen entwickelt wurde und speziell auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse skaliert werden kann. Mit unserem Ultra-Hochenergie-Batteriesystem kann GILLIG verschiedene Konfigurationen mit bis zu 686 kWh anbieten“, so Roy Schulde, Präsident von AKASOL Inc.

Die verfügbaren Konfigurationen sind 490 kWh, 588 kWh und 686 kWh, zusammen mit einer großen Auswahl an verfügbaren Ladeoptionen. Das Batteriesystem ist auf der Niederflurplattform von GILLIG aufgebaut. GILLIG arbeitet mit Cummins zusammen, die das hocheffiziente und zuverlässige Antriebssystem des Busses liefern, um die neuen Batterien in den Bus zu integrieren und zu validieren, bevor die Produktion im Jahr 2023 anläuft. Das AKASystem 9 AKM 150 CYC selbst verfügt über zahlreiche Sicherheitsfunktionen, wie beispielsweise zwei getrennte CPU-Kerne zur Erhöhung der Ausfallsicherheit, mehrschichtige Funktionen zum Schutz vor Brandausbreitung und wurde gemäß der Industrienorm ISO 26262 entwickelt.

GILLIG wählt das neue Ultra-Hochenergie-Batteriesystem der dritten Generation für seine nordamerikanischen Elektrobusse.

„Verkehrsbetriebe, die ihre Flotten auf emissionsfreie Fahrzeuge umstellen, suchen nach Bussen mit größerer Reichweite, um ihren Betriebszyklus einzuhalten. Sie wollen eine größere Flexibilität beim Einsatz von emissionsfreien Fahrzeugen innerhalb ihres Netzes ohne Kompromisse“, sagte Ben Grunat, GILLIG Vice President of Product Planning & Strategy. „Die Batteriesysteme der nächsten Generation von AKASOL bieten unseren Kunden diese Flexibilität durch ihr skalierbares, modulares Design. Kombiniert liefert unsere Lösung die höchste am Markt verfügbare Energie an Bord.“

Die aktive Flüssigkeitskühlung und die optimierte Wärmedämmung des Batteriesystems ermöglichen es, die Zellen im idealen Temperaturbereich zu betreiben. Mit den beiden Optionen für Schnellladefähigkeit (Opportunity Charging) und Ladevorgänge während längerer Stillstandszeiten (Depot Charging) wird die Lebensdauer der Batteriezellen optimiert. Batteriezellen im 21700-Standardformat profitieren von der Weiterentwicklung unabhängig vom Batteriesystem. Die Energiedichte wird in den nächsten Jahren kontinuierlich steigen, bei gleicher Systemarchitektur und gleichen Außenabmessungen der Batterien.

Das AKASystem AKM CYC wird in Hazel Park, Michigan, bei der US-amerikanischen AKASOL-Tochter AKASOL Inc. produziert, die bis Ende 2023 die Produktionskapazität auf 2 GWh steigert.

Unser Presse-Kit als Download: AKASOL Presse-Kit

Herunterladen der
Downloads

  • Zugriff auf alle Downloads von Akasol
  • Exklusive Anleitungen, Datenblätter etc.
  • Immer aktuelle Versionen
Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Bestimmungen zum Datenschutz und bestätigen, diese gelesen zu haben.