Unternehmen

AKASOL AG
Unternehmensprofil

AKASOL ist ein führender Entwickler und Hersteller von überwiegend flüssiggekühlten, aufladbaren Hochleistungs-Lithium Ionen ("Li-Ionen") Batteriesystemen für eine weite Palette von Anwendungen, wie beispielsweise für Busse, Nutzfahrzeuge, Schienenfahrzeuge, Schiffe, Industriefahrzeuge und stationäre Applikationen. Das Unternehmen wurde 1990 als gemeinnütziger Verein Akasol e.V. gegründet und 2008 als Akasol Engineering GmbH eingetragen.

Die Gründer, darunter der heutige CEO und mittelbare Mehrheitsaktionär Sven Schulz, haben das Unternehmen 2012 in Akasol GmbH umbenannt. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Darmstadt und betreibt seine Hauptproduktionsstätte in Langen. Die dortige Anlage verfügt aktuell über eine Gesamtkapazität von bis zu 300 MWh pro Jahr, sodass AKASOL je nach Batteriegröße Batteriesysteme für bis zu 1.500 Busse oder bis zu 6.000 Nutzfahrzeuge pro Jahr herstellen kann. Auf Basis von AKASOLs umfangreicher Erfahrung auf dem Gebiet der Hochleistungs-Li-Ionen-Batteriesysteme entwickelt, testet, prüft, fertigt und vertreibt das Unternehmen wiederaufladbare, funktionale und standardisierte Li-Ion-Batteriemodule inklusive Batteriemanagementsystem und Thermomanagementfunktionen. Auf diese Weise hat sich das Unternehmen zu einem strategischen Batterielieferanten für führende Hersteller in seinen Zielindustrien entwickelt, darunter Bombardier Transportation, Rolls-Royce Power Systems (MTU Friedrichshafen), Daimler und ein schwedischer Bus- und LKW-Hersteller.


AKASOLs Batteriesysteme zeichnen sich durch eine hohe Flexibilität in Bezug auf die Batteriechemie und das Batteriezellenformat aus, wodurch sie für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet sind. Im On-Highway-Segment bedient das Unternehmen Hersteller von Bussen und Nutzfahrzeugen. Das Off-Highway-Segment konzentriert sich auf Batteriesysteme und Dienstleistungen für Tier-1-Lieferanten von Schienenfahrzeugen, Industriefahrzeugen (z.B. Bau, Bergbau und Logistik), marinen Fahrzeugen sowie stationären Anwendungen im Wohn- sowie im gewerblichen Bereich. Das Unternehmen hat eine mehrdimensionale Wachstumsstrategie entwickelt, die auf drei Säulen basiert: (1) organisches Wachstum in den Hauptsegmenten aufgrund des wachsenden Marktpotenzials in Verbindung mit einem Ausbau der Produktionskapazität in Deutschland und einem Markteintritt in die USA zu verwirklichen; (2) die Technologieführerschaft in der Elektromobilität durch anhaltende Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten erhalten und ausbauen, um das Produktportfolio zu erweitern und den Grad der vertikalen Integration in Bereichen mit Wertschöpfungspotenzial, einschließlich selektiver Zukäufe, zu erhöhen; und (3) attraktive Renditen durch operative Leistungsfähigkeit erzielen, indem die aus Sicht des Unternehmens führende Position im Technologiebereich und attraktive Kundenbasiseffektiv genutzt und gleichzeitig eine effiziente Organisationsstruktur erhalten wird.


Von 2015 bis 2017 konnte das Unternehmen den Umsatz um 64% auf EUR 14,5 Mio. im Jahr 2017 gegenüber EUR 13,4 Mio. im Jahr 2016 und EUR 8,8 Mio. im Jahr 2015 steigern. Das operative Ergebnis des Unternehmens hat sich in den letzten drei Jahren nahezu verdreifacht. Das EBIT stieg auf EUR 1,1 Mio. im Jahr 2017 gegenüber EUR 0,4 Mio. im Jahr 2015. Diesen profitablen Wachstumskurs will AKASOL auch in Zukunft fortsetzen, indem es sich auf seine mehrdimensionale Wachstumsstrategie konzentriert.

Unternehmen
Vorstand

Sven Schulz

CEO

Sven Schulz ist Vorstandsvorsitzender der AKASOL AG. Er ist verantwortlich für den Vertrieb im Bereich Bus &Trucks sowie für Marketing und Kommunikation. Herr Schulz war Mitgründer von AKASOL und bringt umfangreiche unternehmerische Erfahrung aus der Schulz Group GmbH mit, der Muttergesellschaft und Mehrheitsaktionärin von AKASOL. Bevor er im Mai 2018 zum Vorstandsvorsitzenden der AKASOL AG ernannt wurde, war er als Geschäftsführer der Schulz Engineering GmbH und weiterer Schulz-Tochtergesellschaften tätig. Darüber hinaus ist er alleiniger Anteilseigner der Schulz Group GmbH.

Dr. Curt Philipp Lorber

CFO

Dr. Curt Philipp Lorber ist Finanzvorstand der AKASOL AG. Dr. Lorber promovierte in Wirtschaftswissenschaften in Darmstadt und arbeitete als Wirtschaftsprüfer bei Ernst & Young Luxemburg und später bei KPMG in Deutschland. Vor seiner Tätigkeit bei AKASOL, seit Mai 2018, war Dr. Lorber mehr als acht Jahre als kaufmännischer Leiter börsennotierter Gesellschaften tätig.

Aufsichtsrat

DR. CHRISTOPH REIMNITZ

VORSITZENDER

Dr. Christoph Reimnitz wurde im Mai 2018 zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats ernannt. Neben seiner Tätigkeit bei AKASOL ist Dr. Reimnitz derzeit Global Structuring Leader Gas to Power / Project Development bei GE International.

DR. MARIE-LUISE WOLFF

STELLVERTRETENDE VORSITZENDE

Dr. Marie-Luise Wolff wurde im Juni 2018 zur stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrats berufen. Neben ihrer Tätigkeit bei AKASOL ist sie Vorstandsvorsitzende der ENTEGA AG. Darüber hinaus ist Dr. Marie-Luise Wolff Mitglied in mehreren Gremien und Verbänden, u.a. dem Energiezentrum der TU Darmstadt e.V., wo sie Mitglied des Beirats ist.

DR. CHRISTIAN BRENNEKE

MITGLIED DES AUFSICHTSRATS

Dr. Christian Brenneke wurde im Juni 2018 zum Mitglied des Aufsichtsrats bestellt. Neben seiner Tätigkeit bei AKASOL ist er Chief Technology Officer bei WABCO, einem globalen Anbieter von Technologien und Dienstleistungen im Bereich Sicherheit, Effizienz und Konnektivität von Nutzfahrzeugen.

Finanzkennzahlen
Mehrjahresvergleich

Finanzkennzahlen in TEUR201520162017
Umsatzerlöse8.80613.44614.483
EBITDA1.0431.9721.745
Operatives Ergebnis (EBIT)4101.3261.117
Finanzergebnis-319-273-246
Periodenergebnis49715605
Eigenkapital3051.0201.624

Quartalsvergleich

Finanzkennzahlen in TEURQ1 2017 (Ungeprüft)Q1 2018 (Ungeprüft)
Umsatzerlöse2.2464.537
EBITDA-92575
Operatives Ergebnis (EBIT)-239448
Finanzergebnis-32-97
Periodenergebnis-188245
Eigenkapital1.870

Herunterladen der
Downloads

  • Zugriff auf alle Downloads von Akasol
  • Exklusive Anleitungen, Datenblätter etc.
  • Immer aktuelle Versionen
Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Bestimmungen zum Datenschutz und bestätigen, diese gelesen zu haben.