Unternehmen

AKASOL AG
Unternehmensprofil

AKASOL ist ein führender Entwickler und Hersteller von überwiegend flüssiggekühlten, aufladbaren Hochleistungs-Lithium Ionen ("Li-Ionen") Batteriesystemen für eine weite Palette von Anwendungen, wie beispielsweise für Busse, Nutzfahrzeuge, Schienenfahrzeuge, Schiffe, Industriefahrzeuge und stationäre Applikationen. Das Unternehmen wurde 1990 als gemeinnütziger Verein Akasol e.V. gegründet und 2008 als Akasol Engineering GmbH eingetragen.

Die Gründer, darunter der heutige CEO und mittelbare Mehrheitsaktionär Sven Schulz, haben das Unternehmen 2012 in Akasol GmbH umbenannt. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Darmstadt und betreibt seine Hauptproduktionsstätte in Langen. Die dortige Anlage verfügt aktuell über eine Gesamtkapazität von bis zu 300 MWh im Jahr, die bis 2020 auf bis zu 800 MWh ausgebaut werden wird. Nach Kenntnis von AKASOL ist dies Europas größte Lithium-Ionen-Batteriesystem-Produktionsanlage für Nutzfahrzeuge, die derzeit pro Jahr je nach Batteriegröße Batteriesysteme für bis zu 3.000 vollelektrische Busse oder für bis zu 6.000 mittelgroße Nutzfahrzeuge produzieren kann. Auf Basis von AKASOLs umfangreicher Erfahrung auf dem Gebiet der Hochleistungs-Li-Ionen-Batteriesysteme entwickelt, testet, prüft, fertigt und vertreibt das Unternehmen wiederaufladbare, funktionale und standardisierte Li-Ion-Batteriemodule inklusive Batteriemanagementsystem und Thermomanagementfunktionen. Auf diese Weise hat sich das Unternehmen zu einem strategischen Batterielieferanten für führende Hersteller in seinen Zielindustrien entwickelt, darunter zwei der weltweit führenden Nutzfahrzeughersteller, Alstom, Bombardier, Rolls-Royce Power Systems (MTU Friedrichshafen) und viele weitere.

AKASOLs Batteriesysteme zeichnen sich durch eine hohe Flexibilität in Bezug auf die Batteriechemie und das Batteriezellenformat aus, wodurch sie für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet sind. Im On-Highway-Segment bedient das Unternehmen Hersteller von Bussen und Nutzfahrzeugen. Das Off-Highway-Segment konzentriert sich auf Batteriesysteme und Dienstleistungen für Tier-1-Lieferanten von Schienenfahrzeugen, Industriefahrzeugen (z.B. Bau, Bergbau und Logistik), marinen Fahrzeugen sowie stationären Anwendungen im Wohn- sowie im gewerblichen Bereich. Das Unternehmen hat eine mehrdimensionale Wachstumsstrategie entwickelt, die auf drei Säulen basiert: (1) organisches Wachstum in den Hauptsegmenten aufgrund des wachsenden Marktpotenzials in Verbindung mit einem Ausbau der Produktionskapazität in Deutschland und einem Markteintritt in die USA zu verwirklichen; (2) die Technologieführerschaft in der Elektromobilität durch anhaltende Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten erhalten und ausbauen, um das Produktportfolio zu erweitern und den Grad der vertikalen Integration in Bereichen mit Wertschöpfungspotenzial, einschließlich selektiver Zukäufe, zu erhöhen; und (3) attraktive Renditen durch operative Leistungsfähigkeit erzielen, indem die aus Sicht des Unternehmens führende Position im Technologiebereich und attraktive Kundenbasiseffektiv genutzt und gleichzeitig eine effiziente Organisationsstruktur erhalten wird.

Unternehmen
Vorstand

Sven Schulz

CEO

Sven Schulz ist Vorstandsvorsitzender der AKASOL AG. Seit 2001 war Sven Schulz in der Automobilindustrie im Umfeld der familieneigenen Unternehmensgruppe Schulz Group tätig. Als Wirtschaftsingenieur ist er ein ausgezeichneter Generalist was Technik betrifft, Seine Management Ausbildung absolvierte er an der Universität St. Gallen, an der er einen MBA Abschluss hält. Herr Schulz war im Jahr 2008 Mitgründer und Alleininvestor der AKASOL GmbH. Bevor er im Mai 2018 zum Vorstandsvorsitzenden der AKASOL AG ernannt wurde, war er als Geschäftsführer seit Gründung der AKASOL GmbH tätig und hat maßgeblich zum Aufbau des Unternehmens beigetragen.

Jörg Reinhardt

CFO

Aufsichtsrat

DR. CHRISTOPH REIMNITZ

VORSITZENDER

Dr. Christoph Reimnitz wurde im Mai 2018 zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats ernannt. Neben seiner Tätigkeit bei AKASOL ist Dr. Reimnitz derzeit Vice President Strategic Development bei APR Energy.

Vollständigen Lebenslauf herunterladen: Lebenslauf

DR. MARIE-LUISE WOLFF

STELLVERTRETENDE VORSITZENDE

Dr. Marie-Luise Wolff wurde im Juni 2018 zur stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrats berufen. Neben ihrer Tätigkeit bei AKASOL ist sie Vorstandsvorsitzende der ENTEGA AG. Darüber hinaus ist Dr. Marie-Luise Wolff Mitglied in mehreren Gremien und Verbänden, u.a. dem Energiezentrum der TU Darmstadt e.V., wo sie Mitglied des Beirats ist.

Vollständigen Lebenslauf herunterladen: Lebenslauf

GERD MERKEL

MITGLIED DES AUFSICHTSRATS

Gerd Merkel wurde im Juni 2021 zum Mitglied des Aufsichtsrats bestellt. Neben seiner Tätigkeit bei AKASOL ist Herr Merkel selbstständiger Personalberater.

Vollständigen Lebenslauf herunterladen: Lebenslauf

WOLFGANG AUGUST SCHNEIDER

MITGLIED DES AUFSICHTSRATS

Wolfang August Schneider wurde im Juni 2021 zum Mitglied des Aufsichtsrats bestellt. Neben seiner Tätigkeit bei AKASOL ist Herr Schneider derzeit Mitglied des Vorstands und Vizepräsident des Verbands der Pfälzischen Metall und Elektroindustrie.

Vollständigen Lebenslauf herunterladen: Lebenslauf

ANTHONY DANIEL HENSEL

MITGLIED DES AUFSICHTSRATS

Anthony Daniel Hensel wurde im Juni 2021 zum Mitglied des Aufsichtsrats bestellt. Neben seiner Tätigkeit bei AKASOL ist Herr Hensel derzeit Experte für Unternehmensfinanzierung und Compliance.

Vollständigen Lebenslauf herunterladen: Lebenslauf

Finanzkennzahlen
Mehrjahresvergleich

Finanzkennzahlen in TEUR2016201720182019
Umsatzerlöse13.44614.48321.58747.648
EBITDA1.9721.7452.557-3.152
Operatives Ergebnis (EBIT)1.3261.117-1.000-5.289
Finanzergebnis-273-246-137-13
Periodenergebnis715605-726-6.433
Eigenkapital1.0201.624101.795.1

Herunterladen der
Downloads

  • Zugriff auf alle Downloads von Akasol
  • Exklusive Anleitungen, Datenblätter etc.
  • Immer aktuelle Versionen
Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Bestimmungen zum Datenschutz und bestätigen, diese gelesen zu haben.