Interview

07.05.2019

The Battery Show Europe 2019: 5 Fragen an den Geschäftsführer der AKASOL Inc. (USA) Roy Schulde

Roy Schulde, Geschäftsführer der neuen nordamerikanischen Tochterfirma AKASOL Inc., besucht die Battery Show Europe zum ersten Mal. Wir haben ihn gefragt, warum er speziell aus Detroit anreist, um in Stuttgart dabei zu sein, bevor er im September auch bei der Battery Show North America teilnimmt.

Die Battery Show Europe ist Europas größte Fachmesse für hochentwickelte Batterie- und HEV-Technologien. Wenn die Messe vom 7. bis 9. Mai in Stuttgart ihre Pforten öffnet, wird AKASOL ein umfangreiches Portfolio an Lithium-Ionen-Batteriesystemen inklusive der Hochenergiebatterie AKASystem AKM CYC vorstellen.

1. Warum besuchen Sie die Battery Show Europe 2019?

Ich bin vor allem hier, um unsere europäischen Kunden zu treffen, die wir auch in Nordamerika betreuen werden. Zusätzlich habe ich auch Treffen mit potentiellen Lieferanten vereinbart, da wir in Nordamerika derzeit unsere Lieferkette aufbauen. Die Messe bietet mir auch Gelegenheit, mich für unsere erste Fachmesse in den USA vorzubereiten, die Battery Show North America in Novi, Michigan.

2. Wieso nimmt AKASOL dieses Jahr sowohl an der Battery Show in Europa als auch an der in Nordamerika teil?

Auf den beiden Messen können wir unsere derzeitigen und zukünftigen Kunden gut über die neuesten Entwicklungen unserer Batteriesysteme informieren. Da wir bald auch in den USA operieren, wollten wir zum ersten Mal auch dort präsent sein.

3. Welche Möglichkeiten bestehen in Nordamerika für die Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen?

Nordamerika hinkt anderen Teilen der Welt mit der Einführung elektrischer Technologie etwas hinterher, aber die Nachfrage im Nutzfahrzeugbereich wächst momentan an. Ich komme gerade von der ACT Expo in Long Beach in Kalifornien zurück, wo nordamerikanische Erstausrüster klar gesagt haben, dass batterieelektrische und wasserstoffbetriebene Fahrzeuge die Zukunft sind. In Kanada statten wir bereits seit zwei Jahren Minenfahrzeuge für Medatech mit unseren Batteriesystemen aus. Der Markt entwickelt sich schnell, die nötige Infrastruktur etabliert sich immer mehr und die Kosten werden konkurrenzfähig. Zudem haben auch gesetzliche Regulierung und Umweltschutzmaßnahmen einen positiven Einfluss auf die Einführung von elektrischen Nutzfahrzeugen.

4. Welche Herausforderungen bestehen für AKASOL auf dem nordamerikanischen Markt?

Da gibt es einige. Wir müssen unsere neue Produktionsanlage einrichten, unser US-amerikanisches Team aufbauen und eine örtliche Lieferkette etablieren. In Kürze werden wir den Standort für unsere erste Anlage ankündigen. Dort planen wir ab Anfang nächsten Jahres Batteriesysteme für unsere nordamerikanischen Kunden herzustellen.

Ein Rahmenvertrag zur Großserien-Produktion mit einem führenden Nutzfahrzeughersteller besteht bereits, wir entwickeln aber auch unsere Beziehungen mit neuen nordamerikanischen Kunden. Unser Plan ist es eine Produktionskapazität von 400 MWh pro Jahr aufzubauen. Ein Drittel der Batteriesysteme wird für bestehende Kunden hergestellt werden, der Rest für neue Kunden.

5. Was bietet AKASOL dem nordamerikanischen Markt?

AKASOL ist auf Nutzfahrzeuge spezialisiert. Im On-Highway-Bereich beliefern wir Hersteller von Hybrid- und Elektrobussen und Nutzfahrzeugen. Im Off-Highway-Bereich sind wir auf Batteriesysteme und Service für Hersteller von Schienenfahrzeugen, Arbeitsmaschinen, Minenfahrzeugen und Schiffen und Booten spezialisiert. Die Einführung von elektrischen Lösungen in diesen Märkten nimmt Fahrt auf. Doch einer der Faktoren, der das noch bremst, ist die hohe Komplexität der Technologie. Die nötige Expertise und Erfahrung, um sichere Hochleistungsbatteriesysteme herstellen zu können, ist nicht zu unterschätzen.

Nutzfahrzeuge unterliegen hohen Anforderungen an Energie, Leistung und Lebensdauer, die mit denen von Elektroautos nicht zu vergleichen sind. Unsere 25 Jahre Erfahrung mit Elektromobilität und zehn Jahre Erfahrung mit der Entwicklung und Herstellung von Batteriesystemen für Nutzfahrzeuge gibt uns in diesem Bereich einen Wettbewerbsvorteil, da unsere Batteriesysteme eine sehr hohe Produktreife bieten. AKASOLs Experten für Antriebstechnologie, Mechatronik, Elektronik, Software und Zellchemie entwickeln Lösungen für die komplexesten Herausforderungen unserer Kunden.

Ein weiterer wichtiger Faktor für unseren Erfolg ist unser technologieunabhängiges Produktportfolio, dass es uns ermöglicht, die innovativsten Batteriezellen mit der für die jeweiligen Kundenanwendungen besten Batteriechemie zu verwenden, und das zu marktgerechten Preisen.

Herunterladen der
Downloads

  • Zugriff auf alle Downloads von Akasol
  • Exklusive Anleitungen, Datenblätter etc.
  • Immer aktuelle Versionen
Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Bestimmungen zum Datenschutz und bestätigen, diese gelesen zu haben.